... und die Kosten

Preise

Ein Anwalt ist zu teuer?
Das glaube ich nicht!
Hier geht es zu einem Überblick über die Kosten einer Rechtsberatung.

Lage der Kanzlei

Ihr Ansprechpartner RA Burkert

Strafrecht

Im Strafrecht drohen, wie in kaum einem anderen Rechtsgebiet, tiefe Einschnitte in das Leben eines jeden Einzelnen.

Neben der Bestrafung durch das Urteil tritt regelmäßig eine „2.Bestrafung“, wie z.B. durch Führerschein- oder Arbeitsplatzverlust, ganz zu Schweigen von den daraus entstehenden negativen familiären und geschäftlichen Folgen.

Nicht selten sind gerade die Nebenfolgen einer Verurteilung für die Betroffenen im täglichen Leben wesentlich wichtiger und einschneidender, als die eigentliche Strafe selbst.


Wie in keinem anderen Rechtsgebiet gilt es bei strafrechtlicher Verfolgung sich möglichst umgehend der Erfahrung eines strafverteidigenden Rechtsanwaltes anzuvertrauen.
Nicht selten ist es anzutreffen, dass sich die Strafverfolgten mit einer aufklärenden Aussage zunächst selber helfen wollen, sich aber dabei ungewollt selbst belasten oder sich plötzlich in eine Verpflichtung gedrückt sehen, sich durch eine (zweifelhafte) Aussage entlasten zu müssen.

Den Betroffenen kann daher nur der Rat gegeben werden, gegenüber den Strafverfolgungsbehörden von ihrem Aussageverweigerungs- und Schweigerecht jedenfalls solange Gebrauch zu machen, bis man die Gelegenheit bekommt, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen.

Als erfahrener Strafverteidiger stehe ich Betroffenen hierzu gerne auch kurzfristig zur Verfügung.

Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung kann ich Ihnen in folgenden Bereichen behilflich sein:
  • Strafverteidigung bei Ermittlungsverfahren und vor Anklageerhebung
  • Verteidigung bei Untersuchungshaft, Durchsuchung, Beschlagnahme und Sicherstellung
  • Strafverteidigung im Hauptverfahren vor den Amts- und Landgerichten für Strafsachen (Strafgerichten)
  • Strafvollzugsangelegenheiten und Anträge auf offenen Vollzug und vorzeitige Haftentlassung
  • Adhäsionsverfahren (Strafverfahren Schadenersatzanspruch in Einem)
  • Jugendstrafsachen
  • Führerscheinsachen

Im Bereich des Ordnungswidrigkeitenrechts geht es nicht darum, den Einzelnen zu bestrafen, sondern Ihn durch staatlichen Zwang und Buße bei Nichtbefolgung zu „Verwaltungswohlverhalten“ anzuhalten.

Nichts desto weniger wird die von staatlicher Seite festgesetzte Buße aufgrund der erheblichen Auswirkung auf die Betroffenen oft nicht zu Unrecht, als empfindliche Strafe und ungerecht empfunden.

Durch die rechtzeitige Einschaltung eines Anwaltes vermeiden Sie es zum Spielball der Ordnungsbehörden zu werden.
Ihre eigenen Rechtsansprüche können – im Rahmen des nachfolgend beschriebenen Leistungsspektrums – so bestmöglichst gesichert werden.
  • Beratung und Vertretung in Bußgeldverfahren
  • Beratung und Vertretung in Führerscheinangelegenheiten
  • Vertretung im Vorverfahren gegenüber den Ordnungsbehörden
  • Verteidigung in Ordnungswidrigkeitenverfahren vor den Strafgerichten